Yousty logo
Lehrberuf Kunststoffpraktiker/Kunststoffpraktikerin EBA

Kunststoffpraktiker/in EBA

Was macht man in diesem Beruf?

Als Kunststoffpraktiker/in EBA bereitest du die Maschinen vor, die Kunststoffteile herstellen. Du programmierst sie, stellst sie ein und überwachst den Produktionsprozess. Nach der Produktion prüfst du die Qualität der hergestellten Teile 🏭⚙️

Dieser Beruf ist wichtig, weil Kunststoffteile in vielen Bereichen unseres Lebens verwendet werden, von Haushaltsgeräten bis hin zu medizinischen Geräten. Ohne Kunststoffpraktiker/innen EBA könnten diese Produkte nicht hergestellt werden.

KUNSTSTOFF.swiss

In Zusammenarbeit mit: KUNSTSTOFF.swiss

Erfahre mehr über diesen Beruf

Tätigkeiten

Als Kunststoffpraktiker/in EBA arbeitest du in Betrieben, die Kunststoff verarbeiten, und das kann ein kleines Unternehmen oder ein grosser internationaler Konzern sein, wo du Aufgaben von deinen Chefs…


Mehr anzeigen

Voraussetzungen & Anforderungen

Voraussetzungen, die du erfüllen solltest

abgeschlossene Volksschule
Interesse an Technik
handwerkliches Talent
Freude an Maschinen
Flexibilität
Schichtarbeit möglich

Schulische Anforderungen

Schulfach

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Mathematik

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Schulsprache

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Naturwissenschaften

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Fremdsprachen

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Zukunftsperspektiven

Jobs

Spannende Einsteiger-Jobs als Kunststoffpraktiker/in EBA

Wie weiter nach dem Lehrabschluss? Mit einer Ausbildung als Kunststoffpraktiker/in EBA findest du auf unserer Partner-Webseite Professional.ch spannende Einsteiger-Jobs.

Weiterbildungen

Erweiterte/verkürzte Grundbildung Als Kunststoffpraktiker/in EBA hast du die Möglichkeit, deine Grundbildung zu erweitern. Du kannst eine verkürzte Lehre als Kunststofftechnologe/-in EFZ machen und dabei direkt ins zweite Lehrjahr einsteigen.

Berufsprüfung (BP) Nach deiner Lehre kannst du dich weiterbilden und verschiedene Berufsprüfungen machen. Du hast die Wahl, ob du Prozessfachmann/-frau BP, Automatikfachmann/-frau BP oder Technische/r Kaufmann/-frau BP werden möchtest.

Höhere Fachprüfung (HFP) Mit der Höheren Fachprüfung kannst du Produktionsleiter/in Industrie HFP werden. Das ist eine anspruchsvolle Weiterbildung, die dir viele neue Möglichkeiten eröffnet.

Höhere Fachschule (HF) An einer Höheren Fachschule kannst du den Titel Maschinenbautechniker/in HF – Kunststofftechnik erwerben.

Fachhochschule Wenn du noch höher hinaus willst, kannst du an einer Fachhochschule studieren. Dort kannst du zum Beispiel Chemiker/in FH, Maschinentechnikingenieur/in FH oder Systemtechnikingenieur/in FH werden. Beachte aber, dass die Zulassungsbedingungen von Fachhochschule zu Fachhochschule unterschiedlich sein können. Manchmal brauchst du eine Berufsmaturität oder eine abgeschlossene HF, manchmal kannst du dich auch mit Arbeitsbeispielen bewerben.

Schnupperlehren und Lehrstellen

Ähnliche Berufe

Die Inhalte des Berufsbildes Kunststoffpraktiker/in EBA wurden in Zusammenarbeit mit KUNSTSTOFF.swiss erarbeitet und sind von diesem geprüft.