Yousty logo
Beruf Kleinmotorrad- und Fahrradmechaniker/Kleinmotorrad- und Fahrradmechanikerin EFZ

Lohn

  1. Lehrjahr: CHF > 650
  2. Lehrjahr: CHF > 850
  3. Lehrjahr: CHF > 1’050

Dauer

3 Jahre

Kleinmotorrad- und Fahrradmechaniker/in EFZ

Was macht man in diesem Beruf?

Als Kleinmotorrad- und Fahrradmechaniker/in EFZ bist du für die Instandhaltung und Reparatur von Kleinmotorrädern und Fahrrädern zuständig. Du richtest Teile aus, tauschst sie aus und stellst sie ein. Du prüfst die Funktionstüchtigkeit und sorgst dafür, dass alles rund läuft 🚲⚙️

Dank deiner Arbeit können die Menschen sicher und zuverlässig mit ihren Kleinmotorrädern und Fahrrädern unterwegs sein.

Erfahre mehr über diesen Beruf

Voraussetzungen & Anforderungen

Voraussetzungen, die du erfüllen solltest

abgeschlossene Volksschule
Geschick in Handarbeit
Verständnis für Technik
räumliches Vorstellungsvermögen
Genauigkeit
Sorgfalt
Geduld
Ausdauer
Verantwortungsbewusstsein
Freude am Kontakt mit Kunden

Schulische Anforderungen

Schulfach

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Mathematik

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Zahl und Variable

Form und Raum

Grössen und Masse

Funktionale Zusammenhänge

Daten und Zufall

Schulsprache

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Lesen

Hören

Schreiben

Teilnahme an Gesprächen

Zusammenhängendes Sprechen

Naturwissenschaften

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Lesen

Informationen erschliessen

Ordnen, strukturieren, modellieren

Einschätzen und beurteilen

Entwickeln und umsetzen

Mitteilen und austauschen

Fremdsprachen

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Hörverstehen

Leseverstehen

Teilnahme an Gesprächen

Zusammenhängendes Sprechen

Schreiben

Zukunftsperspektiven

Jobs

Spannende Einsteiger-Jobs als Kleinmotorrad- und Fahrradmechaniker/in EFZ

Wie weiter nach dem Lehrabschluss? Mit einer Ausbildung als Kleinmotorrad- und Fahrradmechaniker/in EFZ findest du auf unserer Partner-Webseite Professional.ch spannende Einsteiger-Jobs.

    Weiterbildungen

    Erweiterte/verkürzte Grundbildung Nach deiner Lehre als Kleinmotorrad- und Fahrradmechaniker/in EFZ kannst du dich weiterbilden und Motorradmechaniker/in EFZ werden. Dabei lernst du, dich auf eine bestimmte Marke zu spezialisieren.

    Berufsprüfung (BP) Wenn du dich in der Reifenbranche vertiefen möchtest, kannst du die Berufsprüfung zum/zur Reifenfachmann/-frau BP machen. Damit wirst du zum Profi für alles, was mit Reifen zu tun hat.

    Höhere Fachprüfung (HFP) Als Kleinmotorrad- und Fahrradmechaniker/in EFZ hast du die Möglichkeit, die Höhere Fachprüfung zum/zur Betriebsleiter/in Zweiradbranche HFP zu absolvieren. Mit diesem Diplom kannst du einen Betrieb in der Zweiradbranche leiten.

    Höhere Fachschule (HF) Du kannst auch eine Weiterbildung an einer Höheren Fachschule machen. Dort kannst du Maschinenbautechniker/in HF oder Elektrotechniker/in HF werden. Das eidgenössische Diplom, das du dort erhältst, zeigt, dass du ein Experte in deinem Fachgebiet bist.

    Fachhochschule Wenn du noch weiter gehen möchtest, kannst du an einer Fachhochschule studieren und Automobilingenieur/in FH oder Maschineningenieur/in FH werden. Beachte aber, dass die Zulassungsbedingungen an den Fachhochschulen unterschiedlich sind. Manchmal brauchst du eine Berufsmaturität oder eine abgeschlossene HF. Manchmal kannst du auch mit Arbeitsbeispielen zugelassen werden.