Yousty logo

Was macht man in diesem Beruf?

Als Silberschmied/in EFZ arbeitest du mit dem edlen Metall Silber und formst daraus Schmuck oder Gebrauchsgegenstände. Du giesst das Silber, sägst und feilst es in die gewünschte Form, biegst es und lötet es zusammen. Nach dem Schleifen und Polieren erhältst du ein glänzendes, fertiges Produkt 🎁💍

Deine Arbeit als Silberschmied/in EFZ bereichert die Gesellschaft, indem du individuelle und langlebige Stücke kreierst, die Freude bereiten und oft einen emotionalen Wert haben.

Erfahre mehr über diesen Beruf

Voraussetzungen & Anforderungen

Voraussetzungen, die du erfüllen solltest

abgeschlossene Volksschule
Geschicklichkeit
Feinmotorik
Interesse an Technik
Kreativität
Vorstellungsvermögen
Sinn für Schönheit
Geduld
Sorgfalt
Ausdauer

Zukunftsperspektiven

Jobs

Spannende Einsteiger-Jobs als Silberschmied/in EFZ

Wie weiter nach dem Lehrabschluss? Mit einer Ausbildung als Silberschmied/in EFZ findest du auf unserer Partner-Webseite Professional.ch spannende Einsteiger-Jobs.

    Weiterbildungen

    Erweiterte/verkürzte Grundbildung Als Silberschmied/in EFZ hast du verschiedene Möglichkeiten, dich weiterzubilden. Du kannst zum Beispiel Kurse besuchen, die von Schulen für Gestaltung und Berufsfachschulen angeboten werden. Auch der Verband Schweizer Goldschmiede und Uhrenfachgeschäfte VSGU bietet Kurse an, die dir helfen, deine Fähigkeiten zu erweitern.

    Berufsprüfung (BP) Eine spezielle Berufsprüfung für Silberschmiede/in EFZ gibt es nicht, aber es gibt viele Kurse und Weiterbildungen, die du machen kannst.

    Höhere Fachprüfung (HFP) Auch eine Höhere Fachprüfung speziell für Silberschmiede/in EFZ gibt es nicht. Aber keine Sorge, es gibt viele andere Wege, dich weiterzubilden.

    Höhere Fachschule (HF) Nach deiner Lehre kannst du an einer Höheren Fachschule studieren. Dort kannst du zum Beispiel einen Bildungsgang im Bereich Produktdesign absolvieren und dich so zur Produktdesigner/in HF (eidg. Diplom) weiterbilden.

    Fachhochschule Du kannst auch an einer Fachhochschule studieren. Dort könntest du zum Beispiel Produkt- und Industriedesign studieren und so den Bachelor of Arts (FH) erwerben. Aber Achtung: Jede Fachhochschule hat ihre eigenen Zulassungsbedingungen. Manchmal brauchst du eine Berufsmaturität oder eine abgeschlossene HF. Manchmal kannst du dich auch mit Arbeitsbeispielen bewerben.