Yousty logo
Beruf Gemüsegärtner/Gemüsegärtnerin EFZ

Lohn

  1. Lehrjahr: CHF > 1’100
  2. Lehrjahr: CHF > 1’300
  3. Lehrjahr: CHF > 1’500

Dauer

3 Jahre

Gemüsegärtner/in EFZ

Was macht man in diesem Beruf?

Als Gemüsegärtner/in EFZ säst und pflanzt du verschiedene Gemüsesorten. Du züchtest sie, jätst Unkraut und eintopfst Setzlinge. Du lockerst den Boden auf, schneidest die Pflanzen zurecht und düngst sie. Wenn die Zeit reif ist, erntest du das Gemüse 🥦🥕

Durch deine Arbeit lieferst du frisches, gesundes Gemüse für die Menschen, was eine wichtige Rolle für eine ausgewogene Ernährung spielt.

Erfahre mehr über diesen Beruf

Voraussetzungen & Anforderungen

Voraussetzungen, die du erfüllen solltest

abgeschlossene Volksschule
Interesse an Landwirtschaft
Freude an Natur
Freude an Arbeit im Freien
Teamfähigkeit
gutes Verständnis
Verständnis für Zusammenhänge
Interesse an Technik
Verantwortungsbewusstsein
praktisches Verständnis
Körperkraft

Schulische Anforderungen

Schulfach

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Mathematik

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Zahl und Variable

Form und Raum

Grössen und Masse

Funktionale Zusammenhänge

Daten und Zufall

Schulsprache

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Lesen

Hören

Schreiben

Teilnahme an Gesprächen

Zusammenhängendes Sprechen

Naturwissenschaften

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Lesen

Informationen erschliessen

Ordnen, strukturieren, modellieren

Einschätzen und beurteilen

Entwickeln und umsetzen

Mitteilen und austauschen

Fremdsprachen

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Hörverstehen

Leseverstehen

Teilnahme an Gesprächen

Zusammenhängendes Sprechen

Schreiben

Zukunftsperspektiven

Jobs

Spannende Einsteiger-Jobs als Gemüsegärtner/in EFZ

Wie weiter nach dem Lehrabschluss? Mit einer Ausbildung als Gemüsegärtner/in EFZ findest du auf unserer Partner-Webseite Professional.ch spannende Einsteiger-Jobs.

Weiterbildungen

Erweiterte/verkürzte Grundbildung Nach deiner Ausbildung als Gemüsegärtner/in EFZ kannst du in einem Jahr eine zusätzliche Ausbildung in einem anderen landwirtschaftlichen Beruf machen. Das erweitert deine Kenntnisse und Fähigkeiten in der Landwirtschaft.

Berufsprüfung (BP) Als nächstes kannst du eine Berufsprüfung absolvieren. Mit dieser Prüfung kannst du zum Beispiel Betriebsleiter/in Gemüsebau BP oder Gärtner/in BP werden. Damit zeigst du, dass du ein echter Fachmann oder eine echte Fachfrau in deinem Beruf bist.

Höhere Fachprüfung (HFP) Wenn du noch weiter gehen willst, kannst du eine Höhere Fachprüfung machen. Damit kannst du Gemüsegärtnermeister/in HFP oder Meisterlandwirt/in HFP werden. Das ist eine sehr hohe Qualifikation in der Landwirtschaft.

Höhere Fachschule (HF) An einer Höheren Fachschule kannst du zum Beispiel Agro-Techniker/in HF oder Agro-Kaufmann/-frau HF werden. Diese Ausbildung gibt dir noch mehr Wissen und Fähigkeiten in der Landwirtschaft und im Geschäftsleben.

Fachhochschule An einer Fachhochschule kannst du zum Beispiel einen Bachelor of Science in Agronomie oder einen Bachelor of Science in Umweltingenieurwesen machen. Aber Achtung, die Fachhochschulen haben unterschiedliche Bedingungen, um dort studieren zu können. Manchmal brauchst du eine Berufsmaturität oder eine abgeschlossene Ausbildung an einer Höheren Fachschule. Manchmal kannst du auch mit Arbeitsbeispielen zeigen, dass du geeignet bist.