Yousty logo
Beruf Steinmetz/Steinmetzin EFZ

Lohn

  1. Lehrjahr: CHF 400 - 970
  2. Lehrjahr: CHF 600 - 1’150
  3. Lehrjahr: CHF 800 - 1’480
  4. Lehrjahr: CHF 1’000 - 1’810

Dauer

4 Jahre

Steinmetz/in EFZ

Was macht man in diesem Beruf?

Als Steinmetz/in EFZ bringst du Steine in Form. Du zeichnest und skizzierst Entwürfe, bevor du mit dem Zuschneiden und Zuhauen beginnst. Du restaurierst alte Steinwerke und versetzt neue in ihre endgültige Position 🗿🔨

Die Arbeit eines Steinmetz/in EFZ ist wichtig, weil sie dabei hilft, historische Gebäude und Denkmäler zu erhalten und neue zu schaffen, die Generationen überdauern können.

Erfahre mehr über diesen Beruf

Voraussetzungen & Anforderungen

Voraussetzungen, die du erfüllen solltest

abgeschlossene Volksschule
Geschick im Handwerk
praktisches Denken
Vorstellung von Räumen
Sinn für Ästhetik
Stärke
Schwindelfreiheit
Geduld
Ausdauer

Schulische Anforderungen

Schulfach

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Mathematik

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Zahl und Variable

Form und Raum

Grössen und Masse

Funktionale Zusammenhänge

Daten und Zufall

Schulsprache

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Lesen

Hören

Schreiben

Teilnahme an Gesprächen

Zusammenhängendes Sprechen

Naturwissenschaften

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Lesen

Informationen erschliessen

Ordnen, strukturieren, modellieren

Einschätzen und beurteilen

Entwickeln und umsetzen

Mitteilen und austauschen

Fremdsprachen

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Hörverstehen

Leseverstehen

Teilnahme an Gesprächen

Zusammenhängendes Sprechen

Schreiben

Zukunftsperspektiven

Jobs

Spannende Einsteiger-Jobs als Steinmetz/in EFZ

Wie weiter nach dem Lehrabschluss? Mit einer Ausbildung als Steinmetz/in EFZ findest du auf unserer Partner-Webseite Professional.ch spannende Einsteiger-Jobs.

Weiterbildungen

Erweiterte/verkürzte Grundbildung Nach deiner Lehre als Steinmetz/in EFZ kannst du dich weiterbilden. Es gibt verschiedene Kurse, die von Fach- und Berufsfachschulen, dem Schweizerischen Baumeisterverband SBV und dem Verein Bildung Naturstein VBN angeboten werden.

Berufsprüfung (BP) Wenn du dich auf die Denkmalpflege spezialisieren möchtest, kannst du eine Berufsprüfung ablegen. Mit dem eidgenössischen Fachausweis wirst du dann offiziell als Handwerker/in in der Denkmalpflege anerkannt.

Höhere Fachprüfung (HFP) Du hast auch die Möglichkeit, eine Höhere Fachprüfung zu machen. Damit kannst du zum Steinmetzmeister/in HFP oder Steinbildhauermeister/in HFP aufsteigen. Es gibt auch eine Prüfung zum Gestaltungsexperte/-in im Handwerk HFP.

Höhere Fachschule (HF) An einer Höheren Fachschule kannst du dich zum Beispiel zum dipl. Techniker/in HF Bauführung oder zum dipl. Bildenden Künstler/in HF weiterbilden. Es gibt auch eine Ausbildung zum Steintechniker/in im Ausland.

Fachhochschule An einer Fachhochschule kannst du in verwandten Bereichen studieren. Du könntest zum Beispiel einen Bachelor of Arts in Konservierung machen oder einen Master of Arts in Conservation-Restoration. Es gibt auch Studiengänge zum Architekt/in FH, Landschaftsarchitekt/in FH, Bauingenieur/in FH, Konservator/in-Restaurator/in FH oder Bildenden Künstler/in FH. Aber Achtung die Fachhochschulen haben unterschiedliche Zulassungsbedingungen. Manchmal brauchst du eine Berufsmaturität oder eine abgeschlossene HF, manchmal kannst du dich auch mit Arbeitsbeispielen bewerben.