Yousty logo
Beruf Laborant/Laborantin EFZ

Lohn

  1. Lehrjahr: CHF > 760
  2. Lehrjahr: CHF > 930
  3. Lehrjahr: CHF > 1’225

Dauer

3 Jahre

Laborant/in EFZ

Was macht man in diesem Beruf?

Als Laborant/in EFZ planst und berechnest du Experimente in einem Labor. Du baust die Versuche auf, beobachtest sie genau und hältst alle Ergebnisse in einem Protokoll fest. Mit deinen Analysen hilfst du dabei, neue Erkenntnisse zu gewinnen und bestehende zu überprüfen. 🔬📝

Dieser Beruf ist sehr wichtig für die Gesellschaft, denn durch die Arbeit der Laborant/innen können neue Medikamente entwickelt, Umweltproben analysiert oder Lebensmittel auf ihre Qualität geprüft werden.

SimplyScience Stiftung

In Zusammenarbeit mit: SimplyScience Stiftung

Swiss Textiles - Textilverband Schweiz

In Zusammenarbeit mit: Swiss Textiles - Textilverband Schweiz

Erfahre mehr über diesen Beruf

Voraussetzungen & Anforderungen

Voraussetzungen, die du erfüllen solltest

abgeschlossene Volksschule
Biologiekenntnisse
Chemiekenntnisse
Physikkenntnisse
Freude an Mathematik
Freude an Englisch
Forschungsinteresse
Beobachtungsgabe
vernetztes Denken
Feinmotorik
Genauigkeit
Ausdauer
Geduld
Zuverlässigkeit
Interesse an Elektronik
Teamfähigkeit
Forschungsdrang
nicht farbenblind

Zukunftsperspektiven

Jobs

Spannende Einsteiger-Jobs als Laborant/in EFZ

Wie weiter nach dem Lehrabschluss? Mit einer Ausbildung als Laborant/in EFZ findest du auf unserer Partner-Webseite Professional.ch spannende Einsteiger-Jobs.

Weiterbildungen

Erweiterte/verkürzte Grundbildung Als Laborant/in EFZ kannst du dich weiterbilden, indem du Kurse besuchst. Diese Kurse werden von verschiedenen Firmen, Fachverbänden und dem Verein Weiterbildung Laborberufe angeboten.

Berufsprüfung (BP) Nach deiner Lehre als Laborant/in EFZ kannst du eine Berufsprüfung machen. Wenn du diese erfolgreich abschliessen, wirst du zum Prozessfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis.

Höhere Fachprüfung (HFP) Du kannst auch eine Höhere Fachprüfung machen. Hier kannst du dich zum Naturwissenschaftlichen Labortechniker/in (HFP) weiterbilden.

Höhere Fachschule (HF) An einer Höheren Fachschule kannst du dich zum dipl. Biomedizinischen Analytiker/in (HF), dipl. Techniker/in HF Textil oder dipl. Techniker/in HF Systemtechnik weiterbilden.

Fachhochschule Wenn du noch höher hinaus willst, kannst du an einer Fachhochschule studieren. Dort kannst du zum Beispiel einen Bachelor of Science in Chemie, in Biotechnologie oder in Life Science Technologies machen. Aber Achtung> Die Zulassungsbedingungen sind an jederFachhochschule anders. Manchmal brauchst du eine Berufsmaturität oder eine abgeschlossene HF. Manchmal kannst du auch mit Arbeitsbeispielen zugelassen werden.

Die Inhalte des Berufsbildes Laborant/in EFZ wurden in Zusammenarbeit mit SimplyScience Stiftung erarbeitet und sind von diesem geprüft.