Yousty logo
Beruf Informatiker/Informatikerin EFZ Way-up

Informatiker/in EFZ Way-up

Was macht man in diesem Beruf?

Als Informatiker/in EFZ Way-up arbeitest du am Computer und programmierst Software. Du löst technische Probleme und sorgst dafür, dass die Computer-Systeme immer gut funktionieren. Du arbeitest oft im Team und tauschst dich mit anderen aus, um die besten Lösungen zu finden 💻👥

Dieser Beruf ist wichtig, weil er dafür sorgt, dass unsere Technologie reibungslos läuft und wir alle die digitalen Werkzeuge nutzen können, die wir jeden Tag brauchen.

Erfahre mehr über diesen Beruf

Voraussetzungen & Anforderungen

Voraussetzungen, die du erfüllen solltest

abgeschlossene Volksschule
Interesse an Naturwissenschaften
Interesse an Mathematik
Teamgeist
abstraktes Denken
Kreativität
schnelle Auffassung
räumliches Denken
Konzentration
systematisches Arbeiten
Geduld
Ausdauer
Freude an Englisch

Zukunftsperspektiven

Jobs

Spannende Einsteiger-Jobs als Informatiker/in EFZ Way-up

Wie weiter nach dem Lehrabschluss? Mit einer Ausbildung als Informatiker/in EFZ Way-up findest du auf unserer Partner-Webseite Professional.ch spannende Einsteiger-Jobs.

Weiterbildungen

Erweiterte/verkürzte Grundbildung Du kannst nach deiner Lehre als Informatiker/in EFZ Way-up verschiedene Kurse und Seminare besuchen. Diese werden von Berufs- und Fachschulen, Hochschulen, Fachverbänden sowie Software- und Hardware-Lieferanten angeboten.

Berufsprüfung (BP) Nach deiner Lehre hast du die Möglichkeit, eine Berufsprüfung zu absolvieren. Mit einem eidgenössischen Fachausweis kannst du dann als ICT-Applikationsentwickler/in, ICT-System- und Netzwerktechniker/in, Wirtschaftsinformatiker/in, Mediamatiker/in oder Cyber Security Spezialist/in arbeiten.

Höhere Fachprüfung (HFP) Wenn du dich weiter spezialisieren möchtest, kannst du eine Höhere Fachprüfung machen. Damit kannst du zum Beispiel dipl. ICT-Manager/in (HFP) oder dipl. ICT Security Expert (HFP) werden.

Höhere Fachschule (HF) An einer Höheren Fachschule kannst du Bildungsgänge im Fachbereich Informatik besuchen. Du hast die Möglichkeit, Wirtschaftsinformatiker/in (HF) oder Techniker/in HF Informatik zu werden.

Fachhochschule Du kannst auch an einer Fachhochschule studieren. Dort gibt es Studiengänge im Fachbereich Informatik, zum Beispiel einen Bachelor FH in Informatik oder einen Bachelor FH in Wirtschaftsinformatik. Aber Achtung die Fachhochschulen haben unterschiedliche Zulassungsbedingungen. Manchmal brauchst du eine Berufsmaturität oder eine abgeschlossene HF, manchmal kannst du dich auch mit Arbeitsbeispielen bewerben.