Yousty logo
Beruf Industrie- und Unterlagsbodenbauer/Industrie- und Unterlagsbodenbauerin EFZ

Industrie- und Unterlagsbodenbauer/in EFZ

Was macht man in diesem Beruf?

Als Industrie- und Unterlagsbodenbauer/in EFZ misst du zuerst den Raum aus, in dem der Boden verlegt werden soll. Dann schneidest und verlegst du den Bodenbelag passend. Mit speziellen Werkzeugen trägst du Materialien auf, glättest sie und spachtelst sie ab, um eine ebene Fläche zu erreichen. Ausserdem isolierst du den Boden, um ihn vor Feuchtigkeit und Kälte zu schützen 📏🔨

Durch deine Arbeit als Industrie- und Unterlagsbodenbauer/in EFZ sorgst du dafür, dass Menschen auf sicheren und angenehmen Böden laufen können. Du trägst zur Qualität von Gebäuden bei und verbesserst damit den Lebens- und Arbeitskomfort vieler Menschen.

PAVIDENSA

In Zusammenarbeit mit: PAVIDENSA

Bauberufe.ch

In Zusammenarbeit mit: Bauberufe.ch

Erfahre mehr über diesen Beruf

Tätigkeiten

Als Industrie- und Unterlagsbodenbauer/in EFZ arbeitest du in Firmen, die Böden bauen, und deine Arbeit ist körperlich fordernd, beginnt oft früh am Morgen und du bist an verschiedenen Orten tätig.

Als…


Mehr anzeigen

Voraussetzungen & Anforderungen

Voraussetzungen, die du erfüllen solltest

abgeschlossene Volksschule
Geschick in Handarbeit
Verständnis für Praktisches
Zuverlässigkeit
Ausdauer
Teamgeist
Körperstärke

Schulische Anforderungen

Schulfach

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Mathematik

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Schulsprache

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Naturwissenschaften

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Fremdsprachen

Einfach

Mittel

Hoch

Sehr hoch

Zukunftsperspektiven

Jobs

Spannende Einsteiger-Jobs als Industrie- und Unterlagsbodenbauer/in EFZ

Wie weiter nach dem Lehrabschluss? Mit einer Ausbildung als Industrie- und Unterlagsbodenbauer/in EFZ findest du auf unserer Partner-Webseite Professional.ch spannende Einsteiger-Jobs.

Weiterbildungen

Erweiterte/verkürzte Grundbildung Nach deiner Lehre als Industrie- und Unterlagsbodenbauer/in EFZ kannst du dich weiterbilden. Du kannst eine verkürzte Zusatzlehre machen und zum Beispiel Gleisbauer/in EFZ, Grundbauer/in EFZ, Pflästerer/Pflästerin EFZ oder Strassenbauer/in EFZ werden.

Berufsprüfung (BP) Du kannst auch eine Berufsprüfung machen. Mit dieser kannst du zum Beispiel Bauvorarbeiter/in BP, Grundbau-Polier/in BP, Strassenbau-Polier/in BP oder Strassenunterhalts-Polier/in BP werden. Du erhältst dann einen eidgenössischen Fachausweis.

Höhere Fachprüfung (HFP) Wenn du noch weiter gehen möchtest, kannst du eine Höhere Fachprüfung machen. Dann kannst du Baumeister/in HFP, Bauleiter/in HFP oder Bauführer/in im Bauhauptgewerbe HFP werden und erhältst ein eidgenössisches Diplom.

Höhere Fachschule (HF) An einer Höheren Fachschule kannst du dich zum Techniker/in HF Bauführung oder Techniker/in HF Bauplanung weiterbilden. Auch hier erhältst du ein eidgenössisches Diplom.

Fachhochschule Du kannst auch an einer Fachhochschule studieren und Bauingenieur/in FH werden. Dafür brauchst du meistens eine Berufsmaturität oder eine abgeschlossene HF. Manchmal kannst du auch mit Arbeitsbeispielen zugelassen werden. Aber Achtung: Die Zulassungsbedingungen können von Fachhochschule zu Fachhochschule unterschiedlich sein.

Informationsveranstaltungen

Schnupperlehren und Lehrstellen

Ähnliche Berufe

Die Inhalte des Berufsbildes Industrie- und Unterlagsbodenbauer/in EFZ wurden in Zusammenarbeit mit PAVIDENSA, Bauberufe.ch erarbeitet und sind von diesem geprüft.