Yousty logo
Beruf Gärtner/Gärtnerin EFZ

Dauer

3 Jahre

Lohn

  1. Lehrjahr: CHF 750 - 800
  2. Lehrjahr: CHF 950
  3. Lehrjahr: CHF 1’300

Gärtner/in EFZ

Was macht man in diesem Beruf?

Als Gärtner/in EFZ organisierst und baust du Grünanlagen und Gärten. Du pflegst Pflanzen, säst neue Samen und pflanzt Blumen und Bäume. Du kultivierst die Pflanzen und schneidest sie, damit sie gut wachsen und schön aussehen. Du berätst auch Kunden, welche Pflanzen am besten zu ihrem Garten passen 🌷🌳

Gärtner/innen EFZ tragen dazu bei, dass unsere Umwelt grün und lebendig bleibt und sie helfen uns, uns in unserer Freizeit in schönen Gärten und Parks zu erholen.

JardinSuisse Unternehmerverband Gärtner Schweiz

In Zusammenarbeit mit: JardinSuisse Unternehmerverband Gärtner Schweiz

Erfahre mehr über diesen Beruf

Tätigkeiten

Als Gärtner/in EFZ arbeitest du je nach Fachrichtung entweder im Winter in Gewächshäusern und im Sommer draussen, oder das ganze Jahr über im Freien, oft im Team und in Kontakt mit Kunden. Dein Arbeitsplatz…


Mehr anzeigen

Voraussetzungen & Anforderungen

Voraussetzungen, die du erfüllen solltest

abgeschlossene Volksschule
Freude am Draussenarbeiten
Teamfähigkeit
Interesse an Pflanzen
Interesse an Biologie
Kraft
Beweglichkeit
praktisches Verständnis
Beobachtungsgabe
Geduld
Genauigkeit
Interesse an Technik
Freude am Gestalten

Zukunftsperspektiven

Jobs

Spannende Einsteiger-Jobs als Gärtner/in EFZ

Wie weiter nach dem Lehrabschluss? Mit einer Ausbildung als Gärtner/in EFZ findest du auf unserer Partner-Webseite Professional.ch spannende Einsteiger-Jobs.

Weiterbildungen

Erweiterte/verkürzte Grundbildung Nach deiner Lehre als Gärtner/in EFZ kannst du dich weiterbilden und eine verkürzte Lehre in einer anderen Fachrichtung des gleichen Berufs machen. Das bedeutet, du lernst noch mehr über verschiedene Bereiche der Gartenarbeit.

Berufsprüfung (BP) Du hast auch die Möglichkeit, eine Berufsprüfung zu machen. Wenn du diese bestehst, erhältst du einen eidgenössischen Fachausweis. Damit bist du dann offiziell ein Gärtner/in mit Fachausweis oder ein Handwerker/in in der Denkmalpflege mit Fachausweis und Fachrichtung Gartenbau.

Höhere Fachprüfung (HFP) Wenn du noch einen Schritt weiter gehen möchtest, kannst du eine Höhere Fachprüfung machen. Mit dieser Ausbildung wirst du zum Dipl. Gärtnermeister/in (HFP). Das ist eine sehr hohe Qualifikation in der Gartenarbeit.

Höhere Fachschule (HF) An einer Höheren Fachschule kannst du dich zum dipl. Gartenbautechniker/in (HF) ausbilden lassen. Das ist eine spezialisierte Ausbildung, die dir noch mehr Wissen und Fähigkeiten im Gartenbau vermittelt.

Fachhochschule Und wenn du wirklich hoch hinaus willst, kannst du sogar an einer Fachhochschule studieren. Dort kannst du zum Beispiel einen Bachelor of Science in Landschaftsarchitektur oder in Umweltingenieurwesen machen. Aber Achtung: Die Zulassungsbedingungen sind von Fachhochschule zu Fachhochschule unterschiedlich. Manchmal brauchst du eine Berufsmaturität oder eine abgeschlossene Ausbildung an einer Höheren Fachschule. Manchmal kannst du auch mit Arbeitsbeispielen zugelassen werden.

Schnupperlehren und Lehrstellen

Ähnliche Berufe

Die Inhalte des Berufsbildes Gärtner/in EFZ wurden in Zusammenarbeit mit JardinSuisse Unternehmerverband Gärtner Schweiz erarbeitet und sind von diesem geprüft.